Training unter fachkundlicher Anleitung

Mitten am Münchner Candidplatz wurde während des gesamten Juli 2017 einen Trimm-Dich-Pfad eingerichtet. Dienstags wurde immer gemeinsam ‚gesportelt‘. Hierfür war stets ein besonderer Trainer eingeladen.

 

Dienstag, 15. Juli, 18 Uhr: Training mit Anja Uhlig und Katharina Weishäupl

Trimm Dich slow motion u.a. mit Adlerauge, Gänseblümchen, Ahorn, Litfaßsäule, Ameisenstraße und Hasenohren – ein kleiner Kultur-Natur-Spaziergang auf der Route von Urban Trimm Dich.
Entspannung pur!

///////////////////////////////////

 

Dienstag, 18. Juli, 18 Uhr: Training mit Andreas Ruby

Andreas Ruby ist Pionier der Münchner Parkour-Szene und Vorsitzender des Vereins FAM (Free Arts of Movement). Was für die meisten Menschen Parkbänke, Verkehrsschilder und Stromkästen sind, stellt sich für Ruby als Turngeräte dar. Er zeigt, wie man Stadt auf die sportive Art sieht und nutzt.

    

///////////////////////////////////

 

Dienstag, 11. Juli, 18 Uhr: Training mit Florian Otto

Florian Otto arbeitet im Kollektiv bauchplan ).( an der Schnittstelle von Landschaftsarchitektur und Kunst: Er macht München zur Agropolis, lässt Bisons in Pankow weiden und imkert die ehemalige deutsch-deutsche Grenze auf. Zur städtebaulichen Situation am Candidplatz hat er einen ganz besonderen Bezug.

///////////////////////////////////

 

Dienstag, 4. Juli, 18 Uhr: Training mit Paul Huf

Paul Huf ist Künstler, Sozialpädagoge, Automechaniker und Marathonläufer. Hier spricht er über die Entwicklung des Menschen von der Urzeit bis heute und zeigt, was für eine Bedeutung das Laufen für diese Entwicklung hatte. Aber Paul Huf nützt das Laufen auch als künstlerischen Ausdruck und als Arbeitsweise der kulturellen Bildung in der Arbeit mit jugendlichen Geflüchteten. Und er erklärt, warum alle Menschen Läufer sind und warum laufen für jeden von uns extrem wichtig ist. Ein Vortrag in Theorie und Praxis!